Frieling-Verlag Berlin

Verlag sucht Autoren

Veröffentlichen Sie ein Buch!

Fünf Gründe, ein Buch zu veröffentlichen


1. Selbstverwirklichung – Spuren hinterlassen

Ein Buch zu schreiben und dieses dann an die Öffentlichkeit weiterzugeben, es zu veröffentlichen, kann eine überwältigende Aufgabe sein. Der Prozess des Schreibens verlangt viel von einem Menschen. Eine tiefe Auseinandersetzung mit diversen Themen, aber auch mit den eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen spielen hier mit hinein. Umso erlösender kann die Fertigstellung des Buchprojektes sein, endlich, ja endlich hat man es geschafft. Die Veröffentlichung kann und soll hier die Krönung des eigentlichen Prozesses darstellen, denn: Das eigene Buch zu veröffentlichen ist der Gipfel der Selbstverwirklichung. Hier hat jemand, nur mit der Kraft der Gedanken, viel Motivation und Fleiß, es geschafft, ein Werk an die Öffentlichkeit zu bringen. Eine Leistung, die nicht viele Menschen in ihrem Leben vollbringen.

Ein Buch ist aber noch viel mehr als eine temporäre Selbstverwirklichung. Es ist eine Spur, die auch die Zeit nicht auszulöschen vermag. Ein veröffentlichtes Buch bleibt. Es bleibt in den Bücherregalen. Es bleibt als antiquarisches Gut. Und selbst dann, wenn der Autor diese Welt verlassen hat: Ein Stück von ihm wird durch sein Buch noch lange leben.

 

2. Erfahrungen teilen

Jedes Buch, unabhängig von Genre oder Thema, steckt immer voll von den Erfahrungen des Autors. Schicksalsschläge, Reisen, Kindheit oder Liebe, all diese Erfahrungen formen ein Buch. Mal auf subtile Weise, mal als ganzer Erfahrungsbericht ist es gerade der Aspekt des Teilens von Erfahrungen, der die Buchveröffentlichung besonders wertvoll macht. Die tiefe Zufriedenheit und Erfüllung, die ein Autor erfährt, wenn er sein Werk mit der Gesellschaft teilen und es so dem öffentlichen Diskurs beifügen kann, sollte all jenen, die das Schreiben lieben, ans Herz gelegt werden.

  

3. Talent bestätigen

Gerade für Autoren, die noch nie ein Buch veröffentlicht haben, kann die erste Veröffentlichung schnell einschüchternd wirken. Dies ist natürlich verständlich, denn die Buchveröffentlichung ist Teil eines langes Prozesses, der nicht immer nur Höhen, sondern durchaus auch Tiefen mit sich bringen kann. Wer jedoch hartnäckig bleibt und niemals den Mut verliert, der ist auf dem besten Wege, das eigene Talent von einer breiten Masse bestätigen zu lassen. Mit jedem Verkauf, mit jeder Ausgabe, die er in einem Buchladen erblickt, weiß der Autor: Mein Schreiben wird anerkannt und wertgeschätzt.

  

4. Horizont erweitern

Eine Buchveröffentlichung ist weit mehr als nur ein einsames Projekt des Autors. Nein, vielmehr sind eine Vielzahl von Menschen verschiedenster beruflicher Hintergründe über einen langen Zeitraum mit der Veröffentlichung beschäftigt. Vertrieb, Marketing, Lektorat und Social Media, all diese Bereiche werden durch Menschen gestaltet, die ihr Bestes geben, um das Werk eines jeden Autors zum Erfolg zu bringen. Bei diesem Prozess kommt der Autor also mit Menschen verschiedenster Hintergründe in Berührung, auch nach der Veröffentlichung. Hierdurch erweitert er seinen Horizont, lernt mitunter viel dazu und entdeckt vielleicht ganz neue Aspekte, die das Schreiben eines Buches mit sich bringen kann.

  

5. Lehrreiches weitergeben

Bücher sind eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Bildungsgut, das wir Menschen besitzen. Sie enthalten das Wissen von Generationen, Wissen aus längst vergangenen Zeiten, das unsere Gesellschaft immer noch maßgeblich beeinflusst. Ohne Bücher und das geschriebene Wort würde unser Leben so, wie wir es heute kennen und schätzen, sicherlich nicht existieren. Die Freiheit in der Themenwahl sowie die Zensur ermöglichen es Autorinnen und Autoren, ihr persönliches, einzigartiges Wissen zu veröffentlichen und auf diese Weise viele begeisterte Leser daran teilhaben zu lassen. Eine Buchveröffentlichung ist daher nicht nur ein persönliches Geschenk, sondern außerdem ein Weg, neues Wissen an die Gesellschaft sowie kommende Generationen zu vermitteln. Ein kleines Stück Geschichte, das ist ein jedes Buch.