Frieling-Verlag Berlin

Verlag sucht Autoren

SCHWEDEN - Sitten, Gebräuche und Landestypisches

 


 

 Hochzeit in Schweden

Bei den Schweden gibt es eine wichtige Regel in Sachen Kleiderordnung bei der Hochzeit: Trägt die Frau ein rotes Kleid, erzürnt sie möglicherweise die Braut, denn das farbige Kleid bedeutet, dass diese Dame Sex mit dem Bräutigam hatte. Also aufgepasst bei der Kleiderwahl!
Ein rotes Kleid bei einer schwedischen Hochzeit erzürnt möglicherweise die Braut – trägt es ein weiblicher Hochzeitsgast, so bedeutet das, dass diese Dame Sex mit dem Bräutigam hatte.

Bei Hochzeiten in Schweden ist es üblich, dass außer dem Brautpaar und Verlobten alle anderen Gäste neu gemischt werden, die dann zusammensitzen und füreinander verantwortlich sind. Außerdem üblich sind zahlreiche Trinksprüche. Eigens dafür wird ein Trinkspruch-Zeremonienmeister bestimmt.


Tod in Schweden 

In Schweden tragen die nächsten Angehörigen zum Teil heute noch neben schwarzen Anziehsachen ein weißes Accessoire. Bei den Männern handelt es sich meist um eine weiße Krawatte, die Frauen tragen dafür oft ein weißes Tuch um den Hals. 


Festtage und Feiertage in Schweden

Mittsommer wird in Schweden an dem Wochenende gefeiert, welches dem 24. Juni am nächsten liegt. Hier feiert man den längsten Tag und die kürzeste Nacht, also die Sommersonnenwende. Man tanzt um den Blumengeschmückten Maibaum, was ein altes Fruchtbarkeitsritual darstellt. Auf dem Speiseplan stehen an diesem Tag verschiedene Heringssorten, Lachs in verschiedenen Zubereitungsarten, die ersten Kartoffeln der Saison und Erdbeeren mit Sahne. 
Im Sommer gehört das Krebsessen zu Schwedens Traditionen. Man isst kalte, gekochte Krebse und trinkt dazu Schnaps. Der Tisch wird dazu bunt gedeckt, die Gäste bekommen Partyhüte und es werden gemeinsam lustige Trinklieder gesungen.
 Am 13. Dezember ist es üblich, dass die Tochter, geschmückt mit einem Lichterkranz auf dem Kopf und einem weißen Gewand, den Rest der Familie weckt. Sie symbolisiert Lucia, ein Symbol der Hoffnung dafür, dass das Licht nach dem langen Winter zurückkommen möge. Lucia wird überall mit viel Musik und Gesang gefeiert, in vielen Kirchen finden anlässlich dieses Tages spezielle Konzerte statt.


Skurriles 

Schweden verfügt über die höchste Dichte von McDonald’s Filialen in ganz Europa. Rund 220 Restaurants gibt es, was bei nur rund 10,3 Millionen Einwohnern eine beachtliche Zahl ist. 
Im schwedischen Skigebiet Lindvalen gibt es nun sogar den weltweit ersten McDonald’s-Drive-In für Skifahrer und Snowboardfahrer. Direkt vor der Piste gibt es einen mobilen Schalter, der die Bestellungen annimmt. Dann setzt man die Abfahrt fort und kann unten seine Bestellung abholen. 

In Schweden bezahlt man so gut wie nie mit Bargeld. Die Banken haben oft gar kein Bargeld mehr vorrätig und selbst auf der Toilette und auf dem Flohmarkt bezahlt man mit der Kreditkarte oder per Paypal. Auch in Kirchen wird nur digital Geld gespendet.

Im Juli und August haben viele Restaurants und Geschäfte in Schweden Sommerpause. Selbst Tageszeitungen und Wochenmagazine erscheinen nur in stark komprimierter Version oder gar nicht.