Frieling-Verlag Berlin

Verlag sucht Autoren

LITAUEN - Sitten, Gebräuche und Landestypisches



Hochzeit in Litauen

Ein alter Brauch aus Litauen, der längst nicht mehr aktuell ist, bestand darin, dass ein sogenannter Ehestifter engagiert wurde, der die beiden Partner nach bestimmten Kriterien wie dem Vermögen der Familie aussuchte und zusammenbrachte, damit diese sich kennenlernen konnten. Außerdem handelte der Ehestifter die Höhe der Mitgift für die Hochzeit aus und kümmerte sich um viele organisatorische Dinge, die die Hochzeit betrafen. Im Vorfeld der Trauung besuchen sich die beiden Familien des Brautpaares gegenseitig. Wenn das Paar gemeinsam im Haus der Braut eintrifft, wird die Mitgift übergeben. Die Feier selbst ist oft ein Fest, welches vom gesamten Dorf zelebriert wurde. Jeder kann mitfeiern und den frisch vermählten Eheleuten Glück für den gemeinsamen Lebensweg wünschen. 

Auch der Junggesellenabschied findet in Litauen statt. Früher wurde dieser nur für den jungen Mann arrangiert, aber mittlerweile darf auch für die baldige Braut eine solche Feier ausgerichtet werden.


Tod in Litauen

In Litauen werden die Verstorbenen in der Erde bestattet. Nur aus dem 13. bis 11. Jahrhundert v. Chr. und dem 5. bis 14. Jahrhundert. n. Chr. sind Fälle von Feuerbestattungen bekannt. Dabei wurden die Urnen mit der Asche der Verstorbenen ebenfalls vergraben. Noch heute werden bei Beerdigungen viele religiöse Lieder gesungen, welche den alten Brauch der Totenklage ersetzen. Alte schriftliche Quellen bezeichnen die Beerdigung in Litauen als Seelenfeier der Toten. Die Teilnehmer verabschieden sich vom Toten mit einem rituellen Trunk und wünschen ihm eine gute Reise in die Ewigkeit.


Feste und Feiertage in Litauen

In der kürzesten Nacht des Jahres wird am 24. Juni das wichtigste litauische Fest gefeiert: das Johannisfest. Hierbei wird im Schutze der Natur getanzt, gesungen und traditionell Kränze aus litauischen Gräsern geflochten. An diesem Tag wird ebenfalls der Namenstag des beliebten litauischen namens Jonas gefeiert.


Skurriles

Auf der Kurischen Nehrung (Halbinseln, deren nördliche 52km zu Litauen gehören) wurde eine besonders kreative Maßnahme gegen Wildpinkler ins Leben gerufen. Wer illegal in die Landschaft uriniert, wird gefilmt und dies wiederum auf YouTube hochgeladen.