Frieling-Verlag Berlin

Verlag sucht Autoren

Nöbl, Viola

Viola Nöbl hat als Arztassistentin gearbeitet und später in Innsbruck Psychologie und Soziologie studiert. Obwohl sie infolge von Kinderlähmung selbst behindert ist, hat sie sich in ihrem Wohnort Bregenz als stille Helferin und als eine der „starken Frauen Vorarlbergs“ einen Namen gemacht. Sie schreibt Gedichte und Kurzgeschichten. Trotz vieler Rückschläge und Entbehrungen gibt die Autorin niemals auf und imponiert mit ihrer optimistischen Lebenseinstellung.


 


Dem Abgrund entronnen

Die Lebensgeschichte einer starken Frau

Ein offenes und ergreifendes Zeugnis ihres von harten Prüfungen gezeichneten Lebens legt Viola Nöbl ab. Die Kindheit verbringt sie unbeschwert bei der Großmutter in Slowenien. Das glückliche Dasein in ländlicher Idylle endet jäh, als sie mit fünf Jahren an Kinderlähmung erkrankt. Während eines dreijährigen Krankenhausaufenthalts muss sie große Schmerzen und quälende Therapien über sich ergehen lassen. Als ihre Mutter sie zu sich holt, wird sie als billige Arbeitskraft missbraucht. Schläge und Misshandlungen sind an der Tagesordnung. Lediglich die zwangsverordneten Krankenhausbesuche stellen kurzzeitige Ruhepausen dar. Später wird Viola schwanger und zur Heirat gezwungen. Sie tauscht eine häusliche Hölle gegen die andere ein. Um ihre Kinder zu retten, entschließt sie sich eines Tages zur Flucht nach Österreich …


114 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 10,50

ISBN 978-3-8280-2852-4 

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben

>> Buch veröffentlichen