Frieling-Verlag Berlin

Verlag sucht Autoren

Hesse, Vera

Vera Hesse wurde 1936 in Leipzig geboren. Als „jugendliche Republikflüchtige“ verließ sie die DDR, wo ihr ein weiterführender Schulbesuch versagt war. Im Wirtschaftswunderwesten absolvierte sie eine Berufsausbildung im Dienst für den kranken Menschen und nach Jahren der Ausübung dieses Berufes eine Hausfrauenkarriere. Nach dem Studienbeginn der Kinder nahm sie ihren eigenen weiterführenden Weg in ein Studium der Philosophie auf und dokumentierte diesen in zwei Fachveröffentlichungen. Zudem erschienen von ihr mehrere Gedichtbände. Nun legt sie eine ausdrücklich Berlin gewidmete Textauswahl vor.

 


Verdichtete Alltagsspuren zu Berlin

Haikutrios 


Unschlafbarer Nächte Zeit und senkrecht in den Mittag fallenden Sonnenschatten webt die Dichterin ins Atemfeld Stadt. Ein Gewitterregen wird zum Rauschensguss und das Sommerende zum Augusthinvergehn. Vera Hesse ringt dem Alltag sensible und zugleich bildermächtige Haikutrios ab. Sie entfacht einen Sturm der Sprachreichweitenfracht. Beherzt enthebt sie Worte ihrer Herkunft, formt und verknüpft sie neu, um in der Welt Echolot-Spuren zu legen und sich der Sprache Suchgrund anzunähern. In Berlin entdeckt sie immer neue, inspirierende Momente.


160 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 10,90

ISBN 978-3-8280-3160-9 

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben

>> Buch veröffentlichen