Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Sydow, Rolf von

Rolf von Sydow, 1924 in Wiesbaden geboren, war Fernseh-, Film- und Theaterregisseur und lebt heute in Berlin. Er wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Hörspielregisseur in Berlin bekannt und verfilmte dann unter anderem Romane von Francis Durbridge und Rosamunde Pilcher sowie einige Tatort-Krimis. Er kann bereits auf die auto­biografischen Bücher „Angst zu atmen“ und „Der Regisseur“ verweisen.



 




Ich werde mich nie verlieren 

Aufzeichnungen eines Kriegsgefangenen 

Von den kalten Jahren der Gefangenschaft berichtet der Film­regisseur Rolf von Sydow in seinem „Wartime Log“. Von 1944 bis 1947 ist der einst als begeisterter Freiwilliger in den Krieg Gezogene in Kanada und England interniert. Die Lagerjahre geben ihm „Reife und Festigkeit, wie sie das Leben täglich fordert.“ Er, der in der Nazizeit wegen seiner jüdischen Wurzeln verfemt war und als Jugendlicher doch so gern dazugehören wollte, nimmt das Leben hinter dem Stacheldraht sensibel auf. „Auch wir haben Sonne und lachenden Frühling, auch wir. Du musst dir nur etwas Mühe geben, ihn zu sehen.“ Seine Menschenliebe und Kreativität retten ihn, ja, er weiß der beklemmenden Atmosphäre des Lagers immer wieder Lebenskraft und Freude zu entreißen. Schon bald schließt er sich der Lagertheatergruppe an, agiert als Schauspieler und Regisseur.

Monika Strommayer, Lektorin und Dramaturgin der UFA Film & TV Produktion, führt einfühlsam und informativ in dieses wie durch ein Wunder erhaltene Zeitzeugnis ein.


72 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 9,90

ISBN 978-3-8280-3135-7

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben



Rückkehr der Zugvögel 

Ein schicksalhaftes Klassentreffen 

Klassentreffen, 1968. Nach 25 Jahren treffen sich fünf Frauen wieder, die nach dem gemeinsamen Abitur völlig verschiedene Wege gingen. Da ist die schöne Ingrid, die einen Fabrikbesitzer geheiratet hat und nun zum Klassentreffen lädt, um allen zu zeigen, wie weit sie es gebracht hat. Da ist Dagmar, die ihres eintönigen Lebens auf dem Land überdrüssig geworden ist. Und da ist Erika, die moderne, etwas spröde Bibliothekarin, die mit ihrer Vergangenheit ringt. Außerdem erscheinen Hannelore, glückliche Mutter von vier Kindern, sowie Helga, die sich mit ihrem Singledasein arrangiert hat. Ihr Treffen fördert so manche Erinnerung und bislang unausgesprochene Wahrheit ans Licht. – Voll Spannung und ungeahnter Wendungen entwickelt sich Rolf von Sydows Roman mit den differenzierten Charakteren. Bravourös zeigt der Autor, dass eine einmal getroffene Entscheidung so manch ungeahnte Folge haben kann …  


192 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 11,90

ISBN 978-3-8280-3054-1 

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben

Rolf von Sydow ist in folgenden lieferbaren Anthologien des Frieling-Verlags vertreten: