Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Sebello

Der 1934 geborene Autor studierte Maschinenbau und war anschließend über vier Jahrzehnte lang im Öffentlichen Dienst tätig, davon 26 Jahre in der Entwicklungshilfe. Er schreibt unter dem Pseudonym Sebello, spielt gerne Schach, mag klassische Musik und liebt den Humor von Wilhelm Busch, Heinz Erhardt und Karl Valentin.








Gelegentlich getan, meistens vertuscht, letztlich wohlgefühlt 

Unterhaltsame Aphorismen, Gedichte und Geschichten über ein sensibles Thema 

In zumeist humoristischen Gedichten, Geschichten und Aphorismen macht sich der Autor Gedanken über ein menschliches Bedürfnis, das naturgegeben jedermann betrifft und doch weitgehend totgeschwiegen wird. Diesen tabuierten Zustand beschreibt er, bewaffnet mit spitzer Zunge und giftigen Pointen, recht ungeniert, locker und pfiffig. Seine Leser sollen sich auf unterhaltsame Weise Zugang zum sensiblen Thema „Blähung“, vulgo „Furz“, verschaffen.

Das Thema selbst ist bei inhaltlich-unterschiedlicher Textfolge in folgenden Teilbereichen erfasst: 

• Die Sinneseindrücke, die als Ursache für das Tabu gelten.

• Gesundheitliche und beglückende Aspekte.

• Der gesellschaftliche Umgang mit der sensiblen Materie

Möge der – auch mit Witz und Satire dargebotene – Inhalt dieses Buches der Leserschaft eine neue, unvoreingenommene Sicht auf das Thema vermitteln und vor allem amüsante Stunden beim Lesen bereiten.

Aber – lesen Sie das Buch nur, wenn Sie mit dem Thema keine Probleme haben! 


96 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 10,90

ISBN 978-3-8280-3105-0 

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben