Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Schneider, Heimgart

1940 wurde Heimgart Schneider als erste dreier Pastorentöchter im altmärkischen Stendal geboren. Mit 17 und Ostabitur machte sie sich auf in den Westen, um in Bonn ein dreisemestriges Germanistik- und evangelisches Theologiestudium aufzunehmen. In Freiburg folgte 1967 ihr Examen in Pharmazie. Als Apothekerin wurde sie in Berlin, der Stadt ihrer Eheschließung, ansässig und studierte über mehrere Jahre hinweg das bewegte Großstadtleben. Seit 1997 lebt sie mit ihrem Gatten im nordischen Wilhelmshaven und hat neben den Einblick in die Altenpflege die Zeit für die Aufarbeitung ihrer jahrelang angesammelten Gedichte genutzt und stellt nun ihre Poems als „Bilderbuch“ in „Pixel- Poem für P.“ vor.







Hallo, liebe Kontrolle

Ein Jahr zwischen Ost und West

Per Zeitreise landen wir zu Beginn des Jahres 1972 im Pfarrhaus eines Dorfes in der DDR, im Elternhaus dreier Töchter. Vornehmlich die Mutter berichtet ihrer ältesten Tochter Friedel im „fernen“ Westberlin regelmäßig über Familien-Erlebnisse, über Ereignisse im Dorf und über Typisches aus dem DDR-Alltag. Dieses einzigartige Zeugnis von über 200 Briefen zwischen Ost und West lässt Bilder jener Zeit aufleben und darin erstaunlich viele Resonanzpunkte zur Gegenwart entdecken. Ab Mitte des Jahres 1972 wird auch der Beginn einer Liebe brieflich begleitet – bis zum Silvester-Nachtdienst in einer kleinen Apotheke von Berlin-Schöneberg … Intensiver Gedankenaustausch kreist nebenher um zeitkritische wie philosophische Fragen und nimmt augenzwinkernd die ‚liebe Kontrolle’ bei der Post sowie erschwerte Behördengänge für Besuchsreisen aufs Korn. Heitere Gedichte und Anekdoten lockern den Briefwechsel immer wieder auf.


448 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 17,90

ISBN 978-3-8280-3110-4

Auch als E-Book erhältlich (EUR 12,99) 

-> Dieses Buch bestellen

-> Dieses E-Book kaufen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben

Online lesen

Lesen Sie einen Auszug aus dem Buch "Hallo, liebe Kontrolle"


Pixel-Poem für P.

Geformte Gedichte

Fruchtig lamentieren und kafkaesk träumen, kosmetisch die Seele massieren und paradiesisch spintisieren – Heimgart Schneider verpasst ihren Lesern innerlich wie äußerlich kreativ geformte Verse. Sie hat einen Riecher für Quantensprünge und dafür, die Welt und sich selbst vorübergehend um ein Quäntchen positiver zu sehen. Hier wird mit Runkelrüben und Fleischtomaten geprotzt, und die Prinzessin auf der Erbse kriegt eine Hornhaut angedichtet.

Gekonnt und voll spielerischer Lust balanciert die Artistin zwischen den Abgründen, Höhenzügen und Untiefen des Lebens. Sie jongliert mit Wörtern, Bildern und Lauten und entlockt der Sprache und der äußeren Form ihrer Gedichte ungewohnte Vielfalt.


288 Seiten • Hardcover mit Fadenheftung • EUR 15,00

ISBN 978-3-8280-2073-3 

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben

Online lesen

Lesen Sie einen Auszug aus dem Buch "Pixel-Poem für P."

Heimgart Schneider ist in folgenden lieferbaren Anthologien des Frieling-Verlags vertreten: