Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Redwitz, Verona




Das Getreidesieb

Erinnerungen an eine Kindheit in Kroatien

Als Verona Redwitz 1951 als sechstes Kind einer kroatischen Bauernfamilie geboren wurde, war die Not so groß, dass die Mutter das Neugeborene in die Abstellkammer trug und mit einem Getreidesieb abdeckte. Hätte der blinde Großvater es nicht entdeckt, wäre das Baby gestorben …

Anschaulich schildert die Autorin ihre Kindheit im kommunistisch geprägten Jugoslawien sowie das schwere Leben im Dorf. Immer musste sie um Liebe und Anerkennung ringen, jeder Tag bedeutete Lebenskampf. In viel zu großen Gummistiefeln stolperte das viel zu dünne Kind in die Schule. Als der aufgeweckten Verona eine bessere Bildung verwehrt wurde, bereitete sie noch vor ihrem 18. Geburtstag die Flucht aus der Aussichtslosigkeit vor. Im fernen Deutschland fand sie Arbeit in einer oberbayerischen Strickwarenfabrik. Bald darauf lernte sie ihren Ehemann kennen, und ihr Leben wurde endlich in glücklichere Bahnen gelenkt.

Vierzig Jahre später begibt sich Verona Redwitz auf eine Reise in die bewegte Vergangenheit, die nun vor dem geistigen Auge ihrer Leser lebendig wird.


128 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 9,90

ISBN 978-3-8280-3165-4 

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben