Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Magradze, Dato

Der 1962 in der georgischen Hauptstadt Tbilissi geborene Autor war Herausgeber der literarischen Zeitschrift „Ziskari“ und ab 1999 Abgeordneter des georgischen Parlaments. Von 1992 bis 1995 war er als Kultusminister Georgiens tätig. Beide Ämter legte er freiwillig nieder. Seit 1997 ist Dato Magradze Präsident des georgischen P.E.N.-Zentrums. Er kann auf zahlreiche Veröffentlichungen und Auszeichnungen im In- und Ausland verweisen.

 



Salve

Gedichte

Mit „Salve“ begrüßt der Dichter seine Leser, und metaphernstark öffnet er ihnen ein ganzes Universum an lyrischen Themen: Kunst und Lebenskunst, Reales und Mythologisches, Patriotisches und Weltbürgerliches, Modernes, Historisches und Zukünftiges, Leben und Tod.

Der georgische Autor Dato Magradze nutzt sein künstlerisches Werkzeug, um die Geheimnisse von Kosmos und Mikrokosmos des Menschen zu ergründen und das irdische Leben durch seine Würde, seinen Elan und seine Seelenenergie aufzurühren.

Der Dichter und das irdische Leben „kämpfen“ miteinander, kämpfen, um einander zu retten. Magradzes in freiem Rhythmus schwingende Verse, die Prof. Manana Paitschadse ins Deutsche übertragen hat, atmen gleichermaßen Ironie, Lakonik und Pathos. 


64 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 5,00

ISBN 978-3-8280-2303-1 


-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben