Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Lay, Reto

Reto Lay, geboren 1952, studierte Medizin, Ökonomie und Psychotherapie und verfügt darüber hinaus über Diplomabschlüsse als Finanz- und Personalfachmann sowie als Wirtschaftsinformatiker. 16 Jahre lang leitete er Unternehmen und Grossprojekte in verschiedenen Branchen und wurde dabei zu einem ausgesprochenen Reorganisations-Fachmann. Zur Zeit ist Reto Lay in leitender Funktion tätig und arbeitet nebenberuflich als Psychotherapeut mit logotherapeutischer Ausrichtung. Des Weiteren geniesst er ausgiebig seine harmonische Ehe, das Wohnen im Eigenheim in ländlicher Umgebung sowie das Ausüben seiner verschiedenen Hobbies, wie zum Beispiel das Schreiben von Büchern. 





Überflug mit Albatros

Die Geschichte eines Starrköpfigen

Auf dem Rücken eines Königsalbatros begibt sich Jonny auf große Fahrt. Zunächst von Flugangst und anderen Bedenken geplagt, fühlt er sich endlich einmal einfach nur wohl. Er vertraut sich dem Riesenvogel an, um eine Reise in sein eigenes, bisheriges Leben zu wagen. Im Halbtraum durchlebt er noch einmal markante Stationen seines wechselvollen Weges, schwierige Situationen  und bahnbrechende Ereignisse. Ehrgeizig und wissbegierig, hatte er sich stets vollkommen der Arbeit verschrieben, dabei so manches Mal alles um sich herum vergessend. Ein Hirninfarkt zwang ihn auf schmerzvolle Weise zu neuen Erkenntnissen. Jonny musste sich Arbeitssucht eingestehen und neue Wege einschlagen. Auf dem weiten Flug über Länder und Meere reflektiert er seine Hoffnungen, Schwächen und Erfolge. 

In seinem neuen Buch bettet der Autor seinen Werdegang in poetische Bilder und psychologische Reflexionen. Ein ehrliches, beeindruckendes Werk.  


96 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 8,90

ISBN 978-3-8280-3021-3


-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben



 

Die Untersuchungsmühle

Die Geschichte eines Starrköpfigen. Teil 2

Als Reorganisator und ökonomischer Direktor an eine grosse Pflege­institution der Schweiz berufen, muss Reto Lay schon bald erkennen, dass seine Reformen all jenen ein Dorn im Auge sind, die um ihre Privilegien fürchten. Konsequent und geradlinig verteidigt der Autor das Wohl des Unternehmens und seiner Schutzbefohlenen. Trotz spürbarer Erfolge behalten die Reformbremser am Ende die Oberhand und sorgen schliesslich für die Kündigung des unbequemen Innovators. Eingebettet in den Rahmen seiner eigenen, durch Überarbeitung bedingten Erkrankung, berichtet Reto Lay eingehend über die unerquicklichen Entwicklungen. Nebenher vermittelt er Beobachtungen aus dem Krankenhaus- und Medizineralltag. 


160 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 10,90

ISBN 978-3-8280-2926-2 


-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben




Alarm im Kopf

Die Geschichte eines Starrköpfigen

Wer seine Ziele allzu diszipliniert verfolgt und dabei die eigenen Bedürfnisse nicht mehr sieht, läuft Gefahr, die Balance im Leben zu verlieren. So ergeht es dem Autor, den eine schwere Erkrankung auf seinem Karriereweg stoppt und dazu zwingt, sich mit belastenden Erinnerungen und existenziellen Ängsten auseinanderzusetzen. Schliesslich beschreitet er einen anderen Weg. Schonungslos gesteht der Workaholic Reto Lay seinen unbändigen Ehrgeiz, seine eiserne Disziplin und seine Schwächen ein. Dabei verhehlt er nicht, dass er jahrzehntelang am Rande der Erschöpfung gelebt hat, weil er arbeitssüchtig war. Seine eindrücklichen und spannenden autobiografischen Schilderungen rütteln Leser wach. Lay plädiert dafür, achtsam mit der eigenen Gesundheit umzugehen und stets auf eine ausgewogene „work-life-balance“ zu achten. Es lohnt sich, die Botschaft des Autors nachhaltig zu begreifen! 


160 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 10,90

ISBN 978-3-8280-2708-4


-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben