Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Kröger, Franz-Josef

Franz-Josef Kröger wurde 1939 als eines von acht Kindern in Vechta im Landkreis Oldenburg als Sohn eines Bauern geboren. Nach der Schule und seiner Lehre verbrachte er rund drei Jahre in der Schweiz. Danach führte ihn sein Weg über Österreich, Lichtenstein und Tschechien bis nach Indien, wo er eineinhalb Jahre lebte. Seit über 30 Jahren ist Franz-Josef Kröger als Gastronom tätig. Der seit einigen Jahren von einer sehr seltenen Muskelkrankheit betroffene Autor versucht mit seinem Buch, die Erlebnisse, die Erkenntnisse und die Zweifel, die er Zeit seines Lebens in puncto Glaube, Gott, Religion und Kirche hatte, zusammenzufassen und zu verarbeiten. Franz-Josef Kröger hat die Ambition, speziell gläubige Menschen mit seinem Buch zu erreichen und zum Nachdenken anzuregen.


 




Schwer zu glauben!

Gott, unser fiktives Leittier

Für Franz-Josef Kröger gibt es nur einen Gott: die Natur. Streng katholisch aufgewachsen, setzt er sich dennoch seit Jahrzehnten kritisch mit den Themen Glauben, Gott, Religion und Kirche auseinander. Er betrachtet Religion als eine Art Zivilisationskrankheit, die unsere Gesellschaft systematisch unterjocht. Er vergleicht Kirchen mit Zuhältern, die stets versuchen, ihre Mitglieder zu binden und in ihrer Selbstständigkeit einzuschränken. Religiöse Schriften oder Versammlungsorte bezeichnet er als puren Ausdruck von Macht und Unterdrückung. Anhand verschiedener Thesen, Theorien, Fallbeispiele und Erlebnisse verdeutlicht er, dass alle Religionen dieser Welt auf einer Basis beruhen: Erfindung. Weiterhin hinterfragt und entlarvt er diverse religiöse Legenden und Mythen als geschönte Geschichten, die nur ein Ziel haben: Manipulation. Hoffnung und Mythos, Schuld und Schöpfung, Gehorsam und Freiheit sind weitere Themen, die der Autor – locker im Ton, aber ernst in der Aussage – in seinem Buch anschneidet und beleuchtet. 

Die von Inken Meyer stimmungsvoll illustrierten Kapitel sind inhaltlich teilweise sehr provokant und geradezu blasphemisch aufgestellt; sie polarisieren. Aber sie nennen die Dinge auch beim Namen. 


384 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 19,90

ISBN 978-3-8280-3070-1

-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben

-> Dieses Buch finden Sie auf der Amazon-Bestseller Liste in der Kategorie Religions- & Kirchenkritik