Frieling-Verlag Berlin

Bücher und Menschen

Költze, Horst

Der in Kiel lebende Horst Költze war Rektor einer Grund- und Hauptschule und leitete ein Studienseminar für Aus- und Fortbildung. In seinem knappen, gehaltvollen Büchlein streitet er für einen „Quantensprung in der Schulbildung“ und ermutigt Eltern, für die Rechte ihrer Kinder einzutreten. Der Autor veröffentlichte mehrere Werke zur Bildung von Lehrerinnen und Lehrern und übernahm Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule und der Universität Kiel. Horst Költze ist Vater von vier Kindern und hat sechs Enkelkinder.



Der Bildungs-Kompass für Eltern

Eine Streitschrift zur Überwindung der Bildungsdiktatur

Die Bildungsdiktatur der Kultusministerkonferenz

  • macht unsere Kinder durch Zehnstunden-Tage zu Lernarbeitern im „Unternehmen Schule“,
  • missachtet ihre Individualität und eigene Persönlichkeit,
  • gefährdet ihre psychosomatische Gesundheit,
  • dressiert sie für das PISA-Ranking,
  • engt ihren weiten Interessenhorizont durch Bulimie-Lernen ein.

Der Bildungs-Kompass zeigt Eltern, wie eine menschenwürdige Bildung im 21. Jahrhundert aussehen könnte, in der sich das Bewusstsein unserer Kinder und Jugendlichen „schmetterlingsflügelgleich“ entfalten kann.

Menschenwürdige Bildung fördert

  • Selbstachtung und -verantwortung,
  • die Entwicklung des ganzen Hirnpotenzials,
  • die gesunde Bewusstseinsentwicklung des Ichs.

 Professor Dr. Dr. Dörner kommentiert das Buch wie folgt:

„Der Bildungs-Kompass ist toll, mutig und packt die Probleme an der Wurzel an.“


48 Seiten • Taschenbuch (Paperback) • EUR 7,90

ISBN 978-3-8280-3154-8 


-> Dieses Buch bestellen

-> Eine Rezension zu diesem Buch schreiben